24h Spenden-Marathon

Dritter

24hsm_big

Samstag, 11.02.2017, 12.00 Uhr bis Sonntag, 12.02.2017, 12.00 Uhr
in der Dreiburgenhalle Tittling


PNP Pressebericht von der Übergabe der restlichen 4.300€

Beim 24 Stunden Spendenmarathon wurden 24 204,72 Euro erwirtschaftet – Rest von 4 300 Euro jetzt verteilt

Tittling  Die Dreiburgenhalle war heuer im Februar zum 3. Mal mehr als 24 Stunden lang sowohl Disco als auch Fitness-Studio und damit Schauplatz einer grandiosen Benefizaktion. Auf 60 Indoor-Cycling-Rädern strampelten sich gut 1 200 Frauen, Männer und Kinder ab, um Geld herein zuspielen. Die Bilanz, eine Rekord-Teilnehmerzahl erbrachte mit 24 204,72 Euro so viel wie noch nie. Darauf konnten der RSC Tittling um seinen an den Rollstuhl gefesselten Präsidenten Günther Schwarzkopf, die Bayern 1 Freunde um Richi Woldrich und „Sportlich helfen“ um Helmut Meisl zu Recht stolz sein.  
Nachdem bereits rund 20 000 Euro an soziale Projekte und Bedürftige verteilt wurden, machte Günther Schwarzkopf jetzt Kassensturz:
4 206,72 Euro waren noch übrig, die der RSC Tittling auf 4 300 Euro aufstockte. Alfred Hufnagl, der an den Rollstuhl gebunden ist und Opfer einer Fahrerflucht wurde, bekam 1 100 Euro, an Jannik Schwarzbauer (6) aus Ortenburg gingen 1 600 Euro. Der Bub hat Lymphdrüsenkrebs und wartet sehnlichst auf eine passende Knochenmarkspende, die für ihn die einzige Chance wäre. Dem Ehepaar, das noch ein weiteres Kind hat, soll bei den Kosten unter die Arme gegriffen werden. Schließlich gingen 1 600 Euro an Michaela Lex (23) aus Neuschönau, die eine rätselhafte Krankheit hat, die in keinem Leistungsverzeichnis der Kassen erfasst ist. Die Lage der etwa 300 000 ME/CFS –Patienten in Deutschland sei katastrophal, weil sie durch alle sozialen Netze fallen, teilte Reinhard Lex den Anwesenden mit. Viele sind über Jahre ans Bett gefesselt. Es fehlen Versorgungszentren, entsprechend ausgebildete Ärzte und geeignete Pflegeeinrichtungen. Die Stiftung „Lost Voices“, die für die „verlorenen Stimmen“ dieser Menschen eintritt, nimmt sich dieses fatalen Themas an.
Günther Schwarzkopf hofft, dass durch diese Veröffentlichung viele angeregt werden, ein Scherflein zur Linderung der Not beizutragen. Der 4. Spendenmarathon wird sicher im Februar 2018 wieder in der Dreiburgenhalle in Szene gehen, verspricht der unglaublich motivierte, selbst schwer behinderte Präsident des RSC Tittling, der während der Übergabeaktion über das ganze Gesicht vor Freude strahlte.

Bild:  Bei der Übergabe des noch übrigen Spendenbetrages v.li. Reinhard Lex, Monika Grünzinger, Svenja Sager, DJ Thomas Sonndorfer, RSC Präsident Günther Schwarzkopf, Melanie Maier, Moderator Christian Riesinger, Alfred Hufnagl, Susanne Witzani von Sportlich helfen und Carmen Drofa. (Foto Heisl)


Der RSC Tittling und die Bayern1 Freunde bedanken sich bei allen Teilnehmern und Helfern für einen gigantischen Spendenmarathon 2017
Dank euch konnten wir nicht nur die Anzahl der Bikes, sondern, was noch viel wichtiger ist, auch die Spendensumme VERDOPPELN!!!


Mit dem Erlös des Spendenmarathons 2017 werden folgende Projekte unterstützt:

  •     KUNO`s Nest an der Uniklinik Regensburg (Bastelhilfen für schwerstkranke Kinder)
  •     Intensivkinder sinnvoll helfend e.V. Pocking
  •     Don-Bosco-Schule Grafenau (schulvorbereitende Einrichtung für sprach- und entwicklungsverzögerte Kinder von 3-6 Jahren)
  •     Rautenberg-Stiftung zur Unterstützung der 3 jährigen Sarah aus dem Landkreis FRG. Sie ist mehrfach behindert und leidet am Charge-Syndrom.
  •     Für die krebskranke Lilli Sonnleitner (2 Jahre) aus Tiefenbach

Hier ein paar Daten zum diesjähren Spendenmarathon:

  • Spendensumme: 23.454,72€ + 750€ = 24.204,72€
  • 61 + 3 Bikes
  • Von Samstag 12Uhr bis Sonntag 1Uhr, sowie Sonntag 9Uhr bis 12 Uhr 100% Auslastung der 64 Bikes
  • Teilnehmerstärkste Stunde mit 65Bikes (4 Vorfahrer!)
  • Knapp 64 x 24 = 1536 Stunden in die Pedale getreten
  • Ältester Teilnehmer: Otto Peter sen. mit 81 Jahren
  • Jüngste Teilnemer: Fabian Url aus Büchlberg und Samuel Wilhelm aus Salzweg, beide 9 Jahre
  • Hall of Fame der Langzeitfahrer: Mirko Groß 12h, Sabine Jahn 11h, Christian Hoch 10h = 246km
  • Und natürlich die Megaleistung von Helmut Meisl: 24h auf dem Rennrad (Rolle) RESPEKT!
  • 46 Kisten Weißbier (davon 9 alkfrei), ca. 910 Essen

Termin 4. Spendenmarathon: Februar 2018 !!!

Wir freunen uns über Feedback  Blog.

Die Fotos vom RSC Tittling findet ihr auf flickr: link


Wir bedanken uns sehr herzlich für die Unterstützung bei:

Gemeinde Tittling
Fitnessinsel Hutthurm
Brille Fielmann
Edeka Altmannsberger
Brauerei Hacklberg
REWE Markt Farnhammer
Druckerei Mindl
Sport Eichinger Riedlhütte
musik-mb Volland Boris
BRK Tittling
Poledance Akademie Grubweg
Dancevolution Passau
Preminger Tänzer
Pirates Brides Cheerleader
Fitnesspark Vitalis Eging
Buccaneer-Cycling Deggendorf
SG Saldenburg Volleyball

Dreiburgenhalle