• Tittling Volksfest 2017

Blog

Auf dieser Seite wollen wir euch regelmäßig über den 24h Spendenmarathon auf dem Laufenden halten.

Über das Feedback-Formular könnt auch ihr hier was posten. Also haut rein!

Name(Pflichtfeld)

E-Mail-Adresse (Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht)

Blog Beitrag


20.11. von Orga Team

Die Vorbereitungen für den Spendenmarathon 2018 laufen. Die Website wird die nächsten Tage aktualiert und auch die Anmeldung wird bald möglich sein. Wir sehen uns am 3. und 4. Februar in der Dreiburgenhalle Tittling. Trainiert schon mal fleißig, getreu unserem Motto: Kette rechts!!!






15.02. von Orga Team
Falls jemand gestern keine Zeitung zur Hand hatte, hier der PNP-Bericht zum diesjährigen Spendenmarathon.


14.02. von Richard Woldrich
Servus RSCler,
auch ich möchte mich hier im Namen der Bayern1Freude bei euch bedanken.
Es ist immer wieder schön mit euch so eine Benefizveranstaltung auf die Beine zu stellen. Ich denke wir haben den Marathon super gemeistert. Die Küche hielt den Radlern und Besuchern stand. Das „isotonische Sportgetränk“(Weißbier) wäre uns fast ausgegangen.
Danke auch an alle Nicht-Bayern1ler,  vorallem den Volleyballern von der SG Saldenburg, die uns beim Verkauf unterstützt haben. Ohne euch wäre es nicht so reibungslos abgelaufen.
Wir sehen uns dann im nächstes Jahr…
Bis dahin ein 3-faches „Kette rechts“.
Liebe Grüße,
Richi von den Bayern1 Freunden


14.02. von AKE-technologies
WAHNSINN, was ihr da auf die Beine gestellt habt!
Eine Veranstaltung für den guten Zweck, die darüber hinaus bei den Teilnehmern den Teamgeist fördert und ein super Rahmenprogramm bietet. Wir möchten uns recht herzlich beim RSC für die tolle Organisation bedanken! Der Spendenmarathon hat uns allen viel Spaß gemacht – wir freuen uns schon auf das nächste Jahr!


14.02. von Franz Reischl
SUPER! SUPER! SUPER!
Ich war zum 3. Mal dabei und es war wie immer ein ganz tolles Erlebnis mit Euch RSClern diese super Idee Eueres 24h Spenden-Marathons mitzuradeln.
Ein dickes DANKE an Alle, die ihren Beitrag hierzu geleistet haben. Nicht vergessen möchte ich jene Freiwillige, die Kaffee und Kuchen angeboten haben! Des weiteren ein „Hut ab“ vor den „Bayern1 Freunden“!
Weiter so! Bis zum nächsten Mal im Jahr 2018!
Es grüßt Euch Franz von Bruno`s Spinnern


13.02. von Hannelore Schön
Ich war dabei und es hat mir riesig Spaß gemacht für einen guten Zweck zu radeln.


13.02. von Siegfried Klemenz
Lieber RSC,
möchte mich auch im Namen unserer Teilnehmer herzlich bedanken für diesen gelungenen 24h Spendenmarathon.
Klasse Organisation und Unterhaltungsprogramm.
Gute Verpflegung ( Gulaschsuppe gleich zwei mal verspeist )
Gerne sind wir nächstes Jahr wieder dabei und möchten schon mal einen Mehrbedarf an Rädern ankündigen.
Wie wäre es wenn ihr vor der Bühne ein paar Räder für 12h oder 24h Fahrer anbieten würdet? Somit könnten mehr Räder insgesamt angeboten werden.
Auch vielen Dank an Sportlich Helfen e.V. für ihren unermüdlichen Einsatz für Menschen die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen.
Herzliche Grüße
Siegfried Klemenz
Sommervorstand WSV Otterskirchen


13.02. von Erich Mayer
Ein riesengroßes Dankeschön an Günther Schwarzkopf mit seiner RSC Mannschaft, die eine solche großartige Veranstaltung wieder perfekt organisiert haben, liebevoll gestaltet und sehr bemüht, dass uns als Spinning-Fahrer an nichts fehlt – es war eine tolle, emotionale, mitreißende Veranstaltung und ich kann es immer wieder sagen, ihr seid ein großartiges Team und was Ihr hier für ein Engagement und sportlichen Ehrgeiz für diesen Spendenmarathon auf die Füße stellt, ist großes Kino …reichlich Anerkennung….riesigen Respekt und aller Ehren wert !


13.02. von Mich von TREN-CARGO
Ein schönes Event war das wieder vielen Dank, dass wir wieder dabei sein durften… Allen Respekt was ihr dieses Jahr wieder auf die Beine gestellt habt und Respekt an Helmut dass er das durchgezogen hat… ich bin nur 8 Stunden gefahren und hatte da schon zu kämpfen…


13.02. noch mal von Helmut Meisl
Danke liebe RSCler für die tolle Veranstaltung. Danke, dass ich ein kleiner Teil davon sein durfte. Danke für die Motivation vor allem in der Zeit von 2-6 Uhr morgens, wo ich mich nur von Stunde zu Stunde gequält habe. Danke für dieses Erlebnis, das mir dadurch geschenkt wurde. Ihr seid ein tolles Team.
Danke aber auch an meine Frau Klaudia Meisl und meine Töchter Patricia Meisl und Nathalie Meisl, die mich in der Vorbereitung mehr im Keller besuchen konnten als im Wohnzimmer zu sehen. Eine zweite solche Frau, die solche „Spinnereien“ so unterstützt gibt es wahrscheinlich nicht.
Danke an das Team von Sportlich helfen e.V. Ich bin stolz ein Teil von euch sein zu dürfen.
Was so eine Aktion bedeutet konnte man vielleicht erahnen am Ende der 24 Stunden. Da kommen einfach alle Emotionen hoch.
Einem möchte ich auch noch danken: Thomas Andorfer. Er hätte es geschafft, wenn nicht plötzlich der Körper gesagt hätte „Nein“. Trotz allem Ehrgeiz, die Gesundheit geht vor. Es ist kein Zeichen der Schwäche, wenn man dann sagt, ich muss abbrechen. Ich weiß, wie schwer ihm das gefallen ist und ich kenne seine Fähigkeiten. Er hat mich immer motiviert mit WhatsApp-Nachrichten und mich dadurch auf die Rolle „getrieben“.


13.02. von Helmut Meisl auf die Frage wie es ihm am Tag danach geht
Boah, Glücksgefühle,  ansonsten erstaunlich fit. Habe mich gestern noch eine Stunde in die Wanne gelegt. Bekam vor dem zu Bett gehen noch Schüttelfrost. Heute alles ok. Zieht ein bisschen in den Beinen und das Sitzen ist etwas unangenehm. Danke euch allen für eure Arbeit und Unterstützung, vor allem aber für die Motivation in den frühen Morgenstunden. Ihr seid ein toller Haufen. Und dieses Jahr bin ich dabei bei der Ausfahrt. Sag den anderen auch Danke. Meine Frau hat leider aus versehen diese Spezialized Rad-Schuhe eingepackt.