RSC Tittling

25.05. Vatertags-Tour oder „erstens kommt es anders und zweitens als man denkt“

25.05. Vatertags-Tour oder „erstens kommt es anders und zweitens als man denkt“

On Mai 27, 2017, Posted by , In Rennrad, With Kommentare deaktiviert für 25.05. Vatertags-Tour oder „erstens kommt es anders und zweitens als man denkt“

Die Vatertagstour hatte diesmal so manche Gemeinheiten, in Form von selektiven Anstiegen, in petto.

Frisch und voller Tatendrang starteten 11 Rennradler von Tittling und gleich folgte die erste Bergaufpassage von Schneidermühle nach Perlesreut. Flott zogen die Elf den Berg hinauf und gach ging es hinab nach  Ringelai. Der Waschinger Berg zeigte sich als nächstes Hindernis. Respektvoll kletterten die gut aufgelegten Tittlinger die ersten steilen Höhenmeter hoch und nahmen dann immer mehr Fahrt auf. Nach gut 6 Kilometer und doch sehr harter Arbeit auf dem Rennrad erreichten die RSC ler Hohenau. Ein kleiner Umweg führte die Gruppe nach Bierhütte und von dort über ein stetiges bergauf nach Weidhütte. Über die Nationalparkstraße führte die Route zum großen Parkplatz des Nationalparks und von dort über einen wunderschönen Seitenweg bis hinauf zum oberen Lusenparkplatz, der über 1100 m hoch liegt. Leider mussten die tapferen Bergspezialisten hier oben mit extremer Kälte kämpfen und die lange, rasante Abfahrt über Waldhäuser trug auch nicht gerade zur Erwärmung bei. Dass St. Oswald auf 750 m über dem Meeresspiegel liegt, bekamen die Rennradler bald darauf deutlich zu spüren. Da freute sich dann jeder, dass der Eichinger Heinz (Skilegende) eine deftige Brotzeit parat hatte. Zu lange dauerte die Einkehr, aber der Heinz unterhielt gekonnt und warf somit unwissentlich den ganzen Plan durcheinander.

Ach was wären da noch für kleinere und größere „Gemeinheiten“ eingeplant gewesen: Solla! Kneireit! Daxstein! Ebenreut! Aber, erstens kommt es anders …

Auf dem direkten Rückweg wurde die Truppe urplötzlich angehalten und nur aufgrund erzogener Standhaftigkeit erreichten alle wohlbehalten und fast pünktlich nach fast 90 Kilometern und über 1900 Höhenmetern die Grillfeier in Thurmansbang.

Comments are closed.